MSC Braach 1980 e.V. im ADAC

 
Home
Ueber Uns
Unsere Rallye
Termine MSC
Aufnahme
Satzung
Jugendgruppe
Bilder
Rallyetermine
Umwelt
Chronik
Vereinslokal
Kontakt/Impressum

 Motorsport und Umwelt

 Ökologischer Rallyesport?

  Lässt sich das vereinen, Autorallyes zu veranstalten und gleichzeitig an die Umwelt zu denken? Motorsport kann die Umwelt belasten.
  Eine realistische Erkenntnis, die aber oft mit Vorurteilen belastet (sei es durch Umfragen in der Bevölkerung) oder mit politischen
  Hintergedanken verbunden ist. Von der Bevölkerung, die dem Motorsport nicht gesonnen ist, werden an erster Stelle die Abgas- und
  Lärmbelästigungen kritisiert, die aber so nicht zutreffen. Die Emissionen (Schadstoffe und Geräusche) liegen nach unabhängigen
  Fachgutachten des DMSB unter den Grenzwerten der Straßenverkehrszulassungsordnung. Wenn Motorsportler gefragt werden, dann
  fällt meistens der Vergleich mit dem Besuch von Fußballspielen die per PKW besucht werden. Das heißt im Klartext, da geschieht eine
  weit aus höherer Schadstoffbelastung (auch durch die entstehenden Staus dabei), als wenn Autos auf den Wertungsprüfungen nach
  Bestzeit fahren.
 
 
Motorsport und Umwelt

  Motorsport und Umwelt sind nicht von einander zu trennen. Nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme kann Motorsport in Deutschland
  stattfinden und seine Faszination gerade auf den schönen Naturstrecken Deutschlands - z. B. bei Rallye oder Enduro- auf die Zuschauer
  und Fahrer ausüben. Dem Umweltschutz im Motorsport kommt von je her eine besondere Aufmerksamkeit zu. Im DMSB - Fachausschuss
  Umwelt haben sich Vertreter aus Industrie, den Motorsportverbänden, Juristen sowie Experten aus Umweltbehörden zusammen-
  geschlossen, um der Verantwortung für die Umwelt noch stärker gerecht werden zu können.

 
Umweltrichtlinien

  Die DMSB - Umweltrichtlinien sind ein zusammenfassendes, übergeordnetes Regelwerk, das für den gesamten deutschen Motorsport
  umweltrelevante Grundprinzipien festlegt. Sie unterstreichen die Entschlossenheit des DMSB, notwendige und sachgerechte Vorkehrungen
  und Maßnahmen zum Umweltschutz bei Motorsportveranstaltungen zu treffen, weiterzuentwickeln und ihren Stellenwert zu bekräftigen.
  Die DMSB - Umweltrichtlinien basieren auf gültigen internationalen Umweltregeln (z. B. FIM Environmental Code), auf zahlreichen bereits
  existierenden Umweltschutzvorschriften verschiedener Motorsport-Disziplinen im DMSB, die konkrete und häufig weiterreichende
  Regelungen festlegen.

 
Umweltfachtagung

  Zum Auftakt einer jeden Saison lädt der DMSB - Fachausschuss Umwelt Vertreter aller Motorsportclubs zu einer Fachtagung Motorsport
  und Umwelt nach Frankfurt ein. Im Rahmen der Eintages - Veranstaltung werden alle Fragen rund um den Umweltschutz im Motorsport
  angesprochen, diskutiert und geklärt. Die Teilnehmer erhalten die neuesten Informationen zur Rechtslage und können im gemeinsamen
  Erfahrungsaustausch die Veranstaltungen der kommenden Saison umweltfreundlich und -schützend vorbereiten und organisieren.  

 
Umweltplanungsliste und Kontrollliste

  Die DMSB - Umweltplanungs- und Kontrolllisten stellen die Arbeitsgrundlage aller Umweltbeauftragten bei den Motorsportveranstaltu ng
  in Deutschland dar. Mit ihnen planen die Organisatoren im Vorfeld einer Veranstaltung den umweltgerechten Ablauf. Vom Startschuss bis
  zur Siegerehrung überprüft der DMSB - Umweltbeauftragte anhand seiner Kontrollliste die Einhaltung der DMSB - Umweltrichtlinien und
  der allgemeinen gesetzlichen Regelungen.
 

 
Umweltpreis

  Seit 2001 schreibt der DMSB den Umweltpreis für „herausragende Leistungen zum Schutz und zur Erhaltung der Umwelt und der
  natürlichen Lebensgrundlagen sowie zur Förderung der Umweltverträglichkeit des Motorsports“ aus. Der Preis ist mit € 5.000,-
  dotiert. Gesucht werden beispielgebende und richtungweisende Maßnahmen, die über die gesetzlich oder behördlich vorgegebenen
  Umweltschutzmassnahmen und auch über die Einhaltung der DMSB - Umweltrichtlinien hinausgehen und als Beispiel für andere
  Akteure im Motorsport Nachahmungscharakter haben sollen.
 

  Bisherige Umweltpreisträger waren:

  2015
  2014
  2013 MSC Osnabrück e. V.
  2012 Motorsport Lausitzring
  2011 MSF Idstedt e.V. im ADAC, AC Nordfriesland e.V. im ADAC, MSC Nordmark Kiel e.V. im ADAC
  2010 Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG
  2009 Kartsport Club Dresdner Verkehrsbetriebe e. V. im DMV
  2008 kom Enterprise GmbH, Burgkirchen
  2007 MSC Braach 1980 e.V. im ADAC
  2006 MSC Gaildorf e. V.
  2005 ADAC e. V.