Unsere Jugendgruppe

 
Home
Ueber Uns
Unsere Rallye
Termine MSC
Aufnahme
Satzung
Jugendgruppe
Bilder
Rallyetermine
Umwelt
Chronik
Vereinslokal
Kontakt/Impressum
2017 - 25 Jahre Jugendgruppe

Die Jugendgruppe des MSC Braach feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Im Jahre 1991 beginnt die Erfolgsgeschichte der Jugendgruppe. Die Gründungsmitglieder Heiko Mikosch und Bernhard Häde kamen auf die Idee eine Jugendgruppe zu gründen und im Kart-Slalom aktiv zu werden. Schon wenige Jahre später, es muss so 1995 gewesen sein, wurde erstmals am sogenannten Kart-Slalom 2000 teilgenommen. Hier bringt, anders als beim Kart-Slalom, jeder Verein seine eigenen Karts zum Wettbewerb mit. Der MSC Braach war damals der erste Club, der mit großen Honda-Viertaktmotoren angetreten war. „Belächelt haben uns die anderen, die mit Zweitaktern teilgenommen haben“, so Heiko Mikosch. „Mit dem Traktor werdet ihr wohl keinen Blumentopf gewinnen“, haben sie gesagt. Doch der MSC Braach war sehr erfolgreich mit dem 390er. Mehrere Hessenmeistertitel im Kart-Slalom 2000 wurden gegen die leistungsstärkeren Zweitakter errungen. „Hubraum statt Dezibel war unser Motto und was uns an Leistung gefehlt hat, haben wir durch Drehmoment kompensiert“, berichtet Mikosch stolz. Heiko hatte dann aus privaten Gründen die Führung der Jugendgruppe an Maik Heyer abgegeben, der als Jugendlicher mit zum Erfolgskader gehört hat. Maik führte dann einige Jahre die Aktivitäten fort. Als Maik dann aufgehört hat, hat sich zunächst kein Nachfolger gefunden, so dass einige Jahre keine aktive Jugendarbeit stattfinden konnte.

In 2006 wurde die Jugendgruppe dann auf Initiative von Manuela Bremicker, zusammen mit ihrem Mann Sven Bremicker , der seit 1992 Mitglied der Jugendgruppe ist und von Heiko Mikosch damals das Kartfahren gelernt hat,  wieder zum Leben erweckt.

Mit tatkräftiger Unterstützung mehrerer Eltern fand dann im Frühjahr 2006 das erste Training statt.

In der Saison 2007 wurde dann erstmals nach dem Neustart an der Meisterschaft des ADAC-Hessen-Thüringen teilgenommen. „Manche erinnerten sich noch an den MSC Braach, manche nicht, als wir dann gleich in der Klasse 1 die Plätze 1, 2 und 5 belegten, wussten sogar alle wieder, dass Braach mit zwei A geschrieben wird“, so Sven Bremicker lächelnd.

Ein weiteres Highlight in 2007 war der Gewinn des DMSB-Umweltpreises für das CO2-neutrale Bio-Ethanol-Kart, dass die Jugendgruppe in Eigeninitiative entwickelt hatte.

In den letzten 9 Jahren waren immer mehrere Kinder vom MSC für die Endläufe der Hessen-Thüringen-Meisterschaft im Kart-Slalom qualifiziert.  Auch die Meisterschaft hat der MSC Braach schon gewonnen. Auch beim ADAC-Bundesendlauf und bei der Deutschen Meisterschaft war der MSC Braach öfters mit Top 10-Platzierungen vertreten.

Was ist Kart-Slalom Sport eigentlich?

Auf einem großen befestigten Platz wird mit Pylonen ein Parcour aufgebaut, der aus verschiedenen Aufgaben besteht. Mit Geschick und Speed sind die Tore, Gassen, Kreisel und „Schweizer“ möglichst fehlerfrei zu durchfahren. Ein Wettbewerb besteht aus einem Trainingslauf und zwei Wertungsläufen. Für das Umwerfen oder Verschieben von Pylonen gibt`s Strafsekunden, die zur Fahrzeit addiert werden. Die gesamte Strecke ist zwischen 300 und 500 Meter lang. Die Karts sind mit einem 6,5 PS starken Viertaktmotor, Seitenkästen, Frontspoiler und Kettenschutz ausgerüstet.

Wer kann mitmachen?

Alle Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 18 Jahren (Training ab 5 Jahren); eingeteilt in fünf Altersgruppen. Die Wettbewerbe veranstalten die ADAC Ortsclubs. Über den Verein könnt ihr den ADAC Jugendgruppenausweis bekommen. Der Clou: Ihr braucht kein eigenes Kart. Das stellt der Verein fürs Training und der jeweilige Veranstalter für den Wettbewerb zur Verfügung.

MSC hat Lizenztrainer

In 2010 hat Sven Bremicker dann an der erstmalig durch den ADAC angebotenen Trainerausbildung teilgenommen und ist nun ausgebildeter C-Lizenz-Trainer.

„Jetzt fühle ich mich wesentlich besser gerüstet, den Kindern das Kartfahren beizubringen“, sagt Bremicker. „Das Kartfahren habe ich schon als Jugendlicher gelernt, aber eine Gruppe von Kindern zu betreuen und mein Wissen zu vermitteln, ist doch was Anderes als selbst zu fahren.  An insgesamt 4 Wochenendseminaren habe ich wertvolle Tipps zum Aufbau eines Trainings erhalten. Ich kann jetzt nicht besser Kartfahren als vor der Trainerausbildung. Ich habe aber gelernt, worauf es beim Training ankommt. Die Zusammenhänge zwischen körperlicher Fitness, der richtigen Ernährung und den Konzentrations- und Koordinationsfähigkeiten zu verstehen hilft, die Kinder in ihrem Sport noch erfolgreicher zu machen“, ist Bremicker überzeugt.

Training in der Regel samstags um 12 Uhr

Die Jugendgruppe trainiert in der Regel jeden Samstag, ab 12 Uhr, auf dem Busparkplatz des Göbel`s Hotel Rodenberg in Rotenburg.

Wettbewerbe in der Regel sonntags

Die meisten Wettbewerbe finden sonntags statt. Die Kids vom MSC Braach nehmen an der Meisterschaft des ADAC-Hessen-Thüringen teil. Diese Serie startet jedes Jahr mit ca. 10 Läufen der Region Nord, die zwischen April und August stattfinden. Die Bestplatzierten qualifizieren sich dann für die Endläufe der Region Hessen-Thüringen. Im September werden dann in insgesamt 4 Läufen die Hessen-Thüringen-Meister ermittelt. Hier qualifizieren sich wiederum die besten 3 jeder Altersklasse für den ADAC-Bundesendlauf, der im Oktober stattfindet.

Die offizielle Info- und Ergebnisseite des ADAC lautet www.jugend-kartsport.de

Zeitaufwand

Kart-Slalom ist zeitaufwendig. Um am Training teilnehmen zu können, muss bei minderjährigen Jugendlichen immer ein Elternteil während des Trainings dabei sein. Die Eltern werden als Streckenposten benötigt. Das Training beginnt um 12 Uhr und dauert je nach Teilnehmerzahl 3-4 Stunden. Sonntags beginnen die Wettbewerbe ab ca. 9 Uhr. Die Teilnehmer werden in Altersklassen eingeteilt. Dem Zeitplan kann man entnehmen, wann ungefähr die eigene Altersklasse startet. Manchmal ist dann frühes Aufstehen angesagt. Manchmal kommt man erst gegen Abend nach Hause.

Kosten

Die Kosten für den Kart-Slalom-Sport sind relativ gering im Vergleich zu anderen Sportarten, da kein eigenes Kart benötigt wird. Der Jahresbeitrag beträgt beim MSC-Braach in der Jugendgruppe 20 Euro. Dazu kommen aktuell 6-8 Euro Startgeld je Wettbewerb. Als Ausrüstung wird ein Helm und Handschuhe benötigt. Das ist ab ca. 50 Euro zu haben. Größter Kostenfaktor sind die Fahrkosten mit dem eigenen PKW zu den Wettbewerben, die zuerst in der Region Nordhessen, bei den Endläufen dann aber verteilt in ganz Hessen und Thüringen stattfinden.

Interesse

Wer Interesse hat, mal bei uns reinzuschnuppern, schickt uns bitte eine Telefonnummer für einen Rückruf per E-Mail (msc-braach-jugend@web.de).

Unser Jugendleiter oder unser Trainer meldet sich dann bei euch. Für das Schnuppertraining benötigt ihr nur festes Schuhwerk und den ganzen Körper bedeckende Kleidung (lange Hose und Pullover). Helm und Handschuhe stehen dafür zum Ausleihen zur Verfügung.



Letzte Aktualisierung dieser Site am 05.03.17 11:25:12

**Allgemeine Informationen**

Postanschrift
MSC Braach 1980 e.V. im ADAC
Jugendgruppe
Postfach 12 34
36188 Rotenburg a.d.F

 

Kontoinhaber: Motor-Sport-Jugend Braach

 

 

 

  • VR-Bank Bad Hersfeld - Rotenburg eG

IBAN:
BIC:

DE66 5329 0000 0020 6113 08
GENODE51BHE

Jugendleiter: Heiko Mikosch